Die Lumia Stiftung

Die Lumia Stiftung wurde im Jahr 2000 gegründet und stand am Beginn des Engagements der Stifterfamilie Meyer. Kinder im Wachkoma gehörten seinerzeit zu den vergessenen Kindern, die durch andere Fördermaßnahmen nicht unterstützt wurden. Dieser Umstand war die Motivation für die Gründung der Lumia Stiftung und ist auch heute noch ein zentraler Gedanke für die Stiftungsarbeit.

Die Lumia Stiftung

Liegt ein Kind nach einem Unfall im Wachkoma, müssen die Eltern erfahren, wie sich mit einem Mal ihr Alltag, ihre Pläne und Wünsche, wie sich ihr gesamtes Leben ändert. Die neue Situation erfordert enorme körperliche und seelische Kräfte. Die Lumia Stiftung berät die betroffenen Familien bei akuten Problemen, leistet Hilfestellung bei schwierigen Entscheidungen und unterstützt in der Organisation der häuslichen Pflege sowie bei Konflikten mit sozialen Trägern. Die Stiftung hilft bei der Bewältigung des erlittenen Schicksalsschlages und der Neueinrichtung des alltäglichen Lebens.

Die Lumia Stiftung möchte auf diese Weise betroffene Eltern bestmöglich unterstützen – damit diese wiederum die Kraft haben, ihren Kindern helfen zu können.

Vier Jahre nach Gründung der Lumia Stiftung wurde von der Stifterfamilie die RDM-Stiftung ins Leben gerufen. Damit sollte das Engagement für Kinder, Jugendliche und Familien erweitert werden. Vor diesem Hintergrund ergibt sich die besondere Stellung der Lumia Stiftung im Förderprogramm der RDM-Stiftung.

Link: Lumia Stiftung